Saisonstart: Ist Ihr Quad / ATV fit für die Saison?

21.06.2016 13:02

Saisonstart Erfreuliche Aussichten: Die Uhrzeit steht auf „Sommer“, die Tage werden wieder länger. Und wärmer! Zeit, endlich das geliebte Vierrad aus dem Winterschlaf zu wecken. Mit ein paar Tipps und einem gründlichen Check kann es schon bald auf die Piste gehen. Wir sagen Ihnen, worauf zu achten ist.


„Eine gründliche Durchsicht des Quads oder ATVs nach der Winterpause schützt vor unliebsamen Überraschungen“, empfiehlt unser Werkstattmeister und Gesellschafter Kai Bayyurt. Lassen Sie nach der Winterpause ihre Maschine sorgfältig überprüfen und machen Sie sich auch selbst wieder mit Ihrem Fahrzeug vertraut. „Mit einem Besuch in unserer Fachwerkstatt gehen Sie 'auf Nummer Sicher' für den Saisonstart. Das ist besonders wichtig, wenn das Quad / ATV nicht regelmäßig in der Wartung ist.“ Wer aber einige Punkte für die eigene Durchsicht beachtet, erleichtert dem Werkstattpersonal die Arbeit und vermeidet Kosten. Der Blick in den Service-Teil Ihres Benutzerhandbuchs gibt Aufschluss über alle Wartungspunkte, die Sie im Auge behalten, spätestens aber vor dem ersten Ausflug im neuen Jahr prüfen sollten.

Die Saison starten Sie am besten mit einer gründlichen Wäsche und Pflege Ihres Fahrzeugs. Dabei lassen sich die meisten der folgenden Tipps schon gleich mit erledigen. Wir halten in unserem Shop Pflegemittel für jeden Zweck bereit.

Batterieladegeraet Die Starterbatterie sollten Sie ein paar Tage bevor es losgeht an Ihr Batterieladegerät anschließen. Dann klappt´s auch mit dem Anspringen. Wir empfehlen, während längerer Standphasen Ihre Batterie mit einem Erhaltungsladegerät zu unterstützen. Diese kosten nicht viel, erleichtern aber die Wartung Ihres Energieversorgers erheblich. Bei Ihrer Prüfung achten Sie bitte auf korrodierte Anschlüsse, welche sich durch Polfett vermeiden lassen.

Reifen Ihre Reifen bilden die wichtige und einzige Verbindung zum Untergrund bzw. der Fahrbahn. Überprüfen Sie den Reifendruck und gleichen Sie ihn gemäß der Angaben in Ihrer Bedienungsanleitung an. Falscher Reifendruck - sowohl zu niedriger, als auch zu hoher - kann gefährlich werden! Ebenso Fremdkörper, die „Plattfüße“ oder schleichenden Luftverlust hervorrufen können. Des Weiteren sollten Sie die Profiltiefe checken.

Eine Sichtprüfung aller Anbauteile und der Fahrzeugverkleidung ist ratsam. Hat sich etwas verändert? Ist ein Bauteil lose oder verrutscht? Sind alle Befestigungen an Ort und Stelle, fehlen Schrauben oder Klemmen? Auch Streben können durch Vibration oder Einwirkung von Steinschlag gebrochen sein. Wie verlaufen Leitungen und Züge? Hat sich ein Zug vielleicht sogar ausgehängt? Bremsschläuche sind auf Freigängigkeit, Risse, Dichtheit und Scheuerstellen hin zu überprüfen. Im Zweifel ziehen Sie unser Fachpersonal hinzu – im Interesse der eigenen Sicherheit!

lichttechnische Anlagen Vor Antritt der Fahrt sollten verantwortungsvolle Quad-Fans auf jeden Fall die lichttechnischen Anlagen ihres Fahrzeugs überprüfen. Dabei unbedingt auch an das Bremslicht denken. Grundsätzlich empfiehlt es sich Ersatzlampen mitzuführen, denn ein defektes Licht stellt ein extremes Sicherheitsrisiko dar.

Motor und Getriebe können Sie leicht selbst auf Befestigung und Dichtheit prüfen. Checken Sie die Ölstände nach der Bedienungsanleitung. Insbesondere sollten Sie auf einen erhöhten Motorölstand achten, der auf einen undichten Vergaser oder Benzinhahn hindeuten kann. Niedriger Ölstand muss ebenfalls korrigiert werden. In beiden Fällen besteht die Gefahr von Motorschäden. „Schwitzt“ Ihr Motor an den Dichtungen oder stellen Sie einen Schmierfilm fest, der zugleich Verschmutzungen anzieht? Wichtig ist beim Öl nachfüllen, die richtige Auswahl der Ölsorte zu treffen.

Luftfilter Durch den Einsatz einer falschen Ölsorte, kann unter anderem die Kupplung beschädigt werden. Das richtige Öl für Ihr Quad / ATV erhalten Sie bei uns. Der Luftfilter sitzt meist unter Ihrer Sitzbank. Wenn Ihr Quad einen Schaumstofffilter hat, sollte dieser leicht ölig sein und absolut staubfrei. Ist er schmutzig muss er gereinigt werden. Eigentlich ganz leicht, wenn man mit dem richtigen Reiniger und Luftfilteröl arbeitet. Auch der Luftfilterkasten muss frei von Schmutz oder gar Schlamm sein. Darauf müssen insbesondere Offroad-Fahrer achten! Wir beraten Sie gerne in diesem Punkt.

Bremspedal Die Bremsen sind Ihre Lebensversicherung! Sie sollten auf jeden Fall einwandfrei funktionieren. Nehmen Sie keine Handgriffe vor, deren Auswirkungen Sie nicht abschätzen können. Dafür sind wir zuständig und helfen Ihnen gerne. Sie können jedoch leicht erkennen, ob Ihre Stopper noch fit sind. Zeigt sich beim Schieben ein erhöhter Widerstand? Entfernen Sie Bremsstaub mit einem Bremsenreiniger und checken Sie, ob die Bremsen unmittelbar auf Ihren Zug am Handhebel oder auf Ihren Tritt auf's Bremspedal reagieren. Blockiert das System – sprich die Kolben stellen sich nicht einwandfrei zurück – sprechen Sie uns an. Ebenso zu wenig Bremsflüssigkeit im Bremszylinderschauglas oder laute Geräusche beim Bremsen ein Indiz für verschlissene Bremsbeläge sein.

Der Antrieb bringt Sie voran. Aber nur, wenn er richtig sitzt. Automatikgetriebene Fahrzeuge müssen über einen Antriebsriemen im optimalen Zustand verfügen. Ebenso sollte der die richtige Spannung aufweisen. Daher prüfen Sie bitte, wann dieser zuletzt durch uns gewartet wurde. Die Intervalle finden Sie wiederum in Ihrer Bedienungsanleitung. Die Fahrer kettengetriebener Fahrzeuge müssen zudem spätestens vor der vor der ersten Ausfahrt Ihre Kette reinigen, justieren und fetten.
Kettenspannung Dabei lässt sich zugleich deren Verschleiß überprüfen. Kann man sie vom Kettenrad abheben oder sind an Ritzel und Kettenrad „Haifischzähne“ – angeschrägte Zähne die nur noch wenig in die Kette greifen – zu sehen? Dann muss die Kette ausgetauscht werden. Auch die Kettenspannung muss stimmen. Sitzt eine Person im Sattel, muss die Antriebskette noch etwas Durchhang haben und sich nicht hart straffen. Das fachgerechte Spannen der Kette sollte nur geübten „Schraubern“ vorbehalten bleiben.

Sie sehen, dass Sie mit wenig Aufwand schon viel erreichen können. Auch als wenig technisch versierter Quad-Fahrer. Wir wollen, dass Sie sorgenfrei und sicher durch die neue Saison kommen. Für alle wichtigen Wartungs- und Reparaturarbeiten und Pflegetipps stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung – vereinbaren Sie gerne einen Werkstatttermin mit uns.

>
Cookies machen unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Verstanden mehr erfahren
x