Fusion: Textron Inc. übernimmt Arctic Cat

22.04.2017 09:48

Fusion: Textron Inc. schluckt Arctic Cat
 

Nach turbulenten Fusionen auf dem Automarkt überrascht ein spektakulärer Deal im Quad-Sektor

Thief River Falls (MN) / Providence (R.I.) Paukenschlag aus den USA! Und diesmal ausnahmsweise nicht von Donald Trump: Der Name Arctic Cat, einer der Hauptakteure der Großen Hersteller auf dem Quad-Sektor neben Yamaha, Polaris und CanAm, verschwindet vom Markt. Was die meisten Insider für einen verspäteten Aprilscherz halten werden, ist Realität: Der Mischkonzern Textron Inc. aus Providence / Minnesota hat den Hersteller aus Thief River Falls / Rhode Island aufgekauft und wird die Arctic Cat ATVs und Side-by-Side's künftig unter eigenem Namen vermarkten. Ob dieser Schachzug ein taktisch kluger war, wird sich zeigen. Zweifel allerdings sind erlaubt. Der Zusammenschluss selbst hingegen folgt einem Trend der internationalen Industriekonzerne zur zunehmenden Marktkonzentration.

Bell Kampf-HubschrauberDer Reihe nach: Textron, ein breit aufgestellter Mischkonzern, zu dessen bekanntesten Marken ohne Zweifel der Hubschrauberhersteller Bell gehören dürfte, will mit Arctic Cat sein Produktportfolio aus Flugzeugen, Nutzfahrzeugen, Militärtechnik und Finanzdienstleistungen auf eine noch breitere Basis stellen. Arctic Cat selbst, 1960 von Edgar Hetteen, einem der drei Gründer der Konkurrenzmarke Polaris, aus der Taufe gehoben, hatte sich im Laufe seiner Geschichte durch mehrere Zukäufe vom ehemaligen Schneemobil- zwischenzeitlich auch zum Bootshersteller und zum weltweit ersten Wetbike-Produzenten weiterentwickelt, ehe die abflauende Konjuktur den Konzern zwang, sich von der Bootssparte zu trennen und sich nach schneearmen Wintern nach anderen Betätigungsfeldern umzusehen. Die ATV- und Side-by-Side-Fahrzeuge von 300 bis 951m², darunter auch ein Dieselmodell, wurden zu internationalen Erfolgen und überholten zeitweise sogar die Schneemobilproduktion.

Textron SortimentTextron wird die Schneemobile weiterhin als Arctic Cat anbieten, die Quads/ATVs dagegen unter dem bereits für andere Fahrzeuggattungen eingeführten Namen Textron Offroad. Beide Konzerne versprechen sich von der Fusion, die ähnlich spektakulär sein dürfte wie die von Peugeot / Citroen und Opel auf dem Automobilsektor, gegenseitig Gewinn bringende Synergie-Effekte und für Arctic Cat den Zugriff auf modernste Textron-Technik aus dem Bereich Militär- und Nutzfahrzeuge. Die erfolgreichen Modelle, u.a. Alterra, Wildcat und Prowler sollen weiterentwickelt und durch die neue Wildcat XX ab Frühjahr 2018 ergänzt werden. Für die Kunden heißt das, sich lediglich auf einen neuen Namen einstellen zu müssen, aber weiterhin den gewohnten Service genießen und künftig auf ein breiteres Produktspektrum der Arctic Cat-, künftig Textron-Händler, zurückgreifen zu können. Die Homologationen für die Modelle unter dem neuen Namen Textron Offroad sollen in den nächsten Tagen beginnen.

Und wer weiß, was die Zukunft mit Textron bringt. Vielleicht können wir - die QUAD-COMPANY - unser Sortiment bald um Hubschrauber, Drohnen und Panzer erweitern ;)